Hähnchensaltimbocca with lemon potatoes – by Christian Henze

Heute wird es hier italienisch. Schon wieder? Naja, meiner Meinung nach ist die italienische Küche hier noch relativ selten vertreten und den Meinungen einiger meiner Follower auf Facebook nach zu urteilen, kann es hier öfter etwas aus meinem Heimatland geben. Grundlagen, Klassiker und landestypische Rezepte, die eher unbekannt, aber mindestens genauso lecker sind. Um alle zufrieden zu stellen, müsste es eine gute Abwechslung geben und ich bin schon am überlegen, wie sich dies zeitlich umsetzen lässt.

Heute gibt es eine abgewandelte Form eines italienischen Klassikers, den Saltimbocca, was so viel wieSpring in den Mundbedeutet. Das Rezept stammt aus dem tollen Buch “A Tavola! The real Cucina Italiana for the home” Christian Henze, das ich für euch genauer unter die Lupe genommen habe. (Bis einschließlich heute Abend (1. Mai 2015) könnt ihr dieses in meiner Verlinkten Rezension gewinnen).

Hähnchensaltimbocca with lemon potatoes

Die klassischen Saltimbocca a la romana sind aus Kalbsschnitzel, die mit einer Scheibe Parmaschinken und einem Salbeiblatt belegt gebraten und dabei mit etwas Weißwein verfeinert werden. Bei dieser Version wird Hähnchenfleisch benutzt und keinerlei Alkohol verwendet. Serviert werden diese Hähnchensaltimbocca mit Zitronenkartoffeln, die Dank der Zitrusnote perfekt zu diesem italienischen Gericht passen.

recipe
Hähnchensaltimbocca with lemon potatoes
Total time
45min

Hähnchensaltimbocca with lemon potatoes

Ingredients: (For 4 people)

Für die Saltimbocca:
  • 2 große oder 4 kleine Hähnchenbrustfilets (insgesamt ca. 600g)
  • 16 Scheiben Parmaschinken
  • 16 Salbeiblätter
  • 3 EL Butter (ca. 50 g)
  • Salt and pepper
Für die Zitronenkartoffeln:
  • 700g kleine, festkochende Kartoffeln
  • 1 EL Butter
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • Salt and pepper

Preparation:

  1. Die Kartoffeln ungeschält in Salzwasser weich kochen, anschließend abgießen und etwas abkühlen lassen.
  2. Währenddessen die Hähnchenbrustfilets in 16 etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Auf jede Scheibe ein Salbeiblatt legen und mit einer Scheibe Parmaschinken umwickeln, sodass das Blatt noch leicht rausschaut.
  4. Die Saltimbocca anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Salz aufgrund des Schinkens eher sparsam umgehen.
  5. Die Butter bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fleischpäckchen darin braten.
  6. Das gebratene Fleisch in einer Wärmeschublade oder im vorgeheizten Backofen bei etwa 80°C warm halten. Hierfür das Fleisch auf einen Teller oder ähnliches legen, da die Pfanne mit dem Fleischsud anschließend benötigt wird.
  7. Die Kartoffeln schälen, in Ecken schneiden und mit der Butter in der zuvor benutzten Pfanne anbraten.
  8. Die geschälten, halbierten Knoblauchzehen und die in Scheiben geschnittene Zitrone dazugeben und alles gut durchmischen.
  9. Die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Vor dem Servieren die Hähnchensaltimbocca zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und alles nochmals gut durchschwenken.


Diese abgewandelte Form des Klassikers aus Rom schmeckt mindestens genauso lecker wie das Original! Gerade die Kombination mit den Zitronenkartoffeln ist echt genial und man vermisst nichts. Probiert es aus und lasst es mich wissen, wie euch dieses Gericht geschmeckt hat. Ich bin gespannt 🙂

Liebe Grüße und einen schönen 1. Mai
Elena

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentartext sowie IP-Adresse und Zeitstempel deines Kommentars. Detaillierte Informationen dazu findest du in der Data protection.