Putenbrustwraps – ideal for picnics and parties

Lange mussten wir warten, aber nun ist es endlich soweit: Der Sommer ist auch in Deutschland angekommen! Während viele sich über die Hitze beschweren, fühle ich mich bei diesen Temperaturen so richtig wohl! Das war schon als Kind so und wird sich wahrscheinlich auch nicht ändern.

Als Kind hatte ich sogar ein kleines Ritual für den Sommerbeginn: Es wurde ein kleines Picknick mit den besten Freunden auf einer schönen Wiese veranstaltet. Picknicken warund ist für mich heute immer nochein sehr spannendes Ereignis. Der Zeitpunkt, wenn die Menschen die Leckereien aus ihren Taschen und Körben auspacken, ist fast wie das Auspacken von Geschenken an Weihnachten. Nur mit einem entscheidenden Unterschied: Hier hat man auch von denMitbringselder anderen etwas. Jeder darf vom zusammengewürfelten Buffet probieren und meistens hat man danach neue Lieblingssnacks oder Gerichte, die man sich für die Zukunft merkt.

Leider ist das Picknicken bei uns heutzutage eher eine Seltenheit geworden, was ich richtig schade finde. Mein Ritual wurde irgendwannwahrscheinlich während der Pubertät, wo man zu cool für so etwas istnicht mehr durchgeführt. Als ich deshalb erfuhr, dass das nächste Thema der Foodblogparade “picnic” sein wird, war ich gleich Feuer und Flamme. Unbedingt wollte ich diesmal wieder dabei sein und euch eines meiner Gerichte vorstellen, die ich schon als Kind gerne zum Picknicken mitgenommen habe: Wraps.

Schnell gemacht, sehr variabel von den Zutaten her und superpraktisch zum Essen. Gerne mache ich aus den Wraps kleinere Röllchen, sodass jeder etwas probieren kann. Heute stelle ich euch eine Variante vor, die sehr frisch schmeckt und durch das Curry einen indischen Touch hat.

recipe
Putenbrustwraps
Total time
15min

Putenbrustwraps

Ingredients: (für 2 Wraps bzw. etwa 20 Röllchen)

  • 2 Tortillas
  • 4-6 Scheiben Putenbrust-Aufschnitt (dünn geschnitten)
  • 50g verschiedene Blattsalate (Kopfsalat, Lollo Rosso, Radicchio,…)
  • eine kleine Karotte
  • 100g cream cheese
  • 2 EL Remoulade
  • ca. 1 TL Curry
  • Salt and pepper

Preparation:

  1. Den Curry zum Frischkäse dazu geben, mit einem Löffel gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Tortillas auslegen und den Curry-Frischkäse großzügig in der Mitte verteilen, sodass am Rand jedoch noch 2 cm frei bleiben.
  3. Pro Tortilla 2-3 Scheiben Putenbrust-Aufschnitt (je nach Größe) verteilen.
  4. Die Blattsalate waschen, trockenschleudern und in kleinere Stücke rupfen. Die Karotte schälen, raspeln und mit dem Salat vermengen. Nun die Salatmischung auf die Putenbrust verteilen.
  5. Danach jeweils ein Löffel Remoulade auf den Salat geben.
  6. Zum Schluss die Tortillas vorsichtig eng aufrollen. Diese können nun entweder in 2 Teile oder in ca. 20 Röllchen, die mit einem Zahnstocher stabilisiert werden, geschnitten und serviert werden.


Die Röllchen machen sich vor allem auch auf Partybuffets sehr gut und sind auch auf Grillpartys sehr gerne gesehen. Tobt euch bei den Füllungen aus, probiert neue Kombinationen und findet euren eigenen Favorit.

Braucht ihr noch weitere Ideen für das nächste Picknick? Wie wäre es denn mit Pizza Pull Apart Muffins or Red currant mini Gugelhupf? Diese eignen sich auch super für jeden Picknickkorb und kommen immer gut an.

Falls ihr wissen wollt, was andere Foodblogger in ihren Korb einpacken, schaut doch einfach bei der Foodblogparade vorbei und entdeckt neue, leckere Gerichte!

Foodblogparade Picknick

All the best
Elena

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentartext sowie IP-Adresse und Zeitstempel deines Kommentars. Detaillierte Informationen dazu findest du in der Data protection.