Rolls of pasta with spinach and ricotta – of Cannelloni and home

Meine liebe Bloggerfreundin Natalie hat erst kürzlich über ein Thema geschrieben, das auch mir sehr wichtig ist: homeland.

Nach dem Lesen ihres Beitrags habe ich mich gefragt: Was ist denn für mich Heimat?
Ist es das kleine Dorf unweit von Esslingen, in dem ich meine komplette Kindheit verbracht habe?
Oder Esslingen selbst, in der ichmit Ausnahme von vier Jahrenseit meiner Jugend wohne? Oder Licata, eine Stadt an der südlichen Küste Siziliens, aus der ich stamme?

Ich habe lange überlegt und festgestellt, dass ich mit Heimat nicht unbedingt einen Ort, sondern eher bestimmte Gefühle verbinde. Zu meiner Heimat gehören bestimmte Menschen und zahlreiche Situationen, die ich immer wieder mit diesen Menschen erleben darf. Und da das Thema Essen bei uns ganz oft im Mittelpunkt steht, verbinde ich mit Heimat auch konkrete Geschmäcker und Gerüche:

Der sonntägliche Besuch bei Oma, bei dem man schon beim Aussteigen aus dem Aufzug nach kurzem Schnuppern weiß, was es wieder Leckeres geben wird. Papa, der im eigenen Garten Gemüse und Obst erntet. Der Geschmack der genialen Mozzarella, die zufällig beim gemeinsamen Backen und Belegen von Pizza mit Tanten und Oma auf Sizilien in mein Mund landet. Opa, der im Herbst kiloweise Walnüsse pflückt und uns stolz die randvolle Kiste zeigt. Das Gefühl wenn man mit Mama Cannelloni vorbereitet und die Füllung mit den Händen in die Nudelröhre stopft.

All das und noch viel mehr ist für mich Heimat. Und genau an das letzte Gefühl habe ich gedacht, als ich spontan dieses Gericht gekocht habe.

Rotoli con spinaci e ricotta

Das hier ist kein Familienrezept. Aber es könnte eines werden. Wer weiß?
Vielleicht werden irgendwann meine Enkelkinder von ihrer Oma erzählen, die an ihrer himbeerfarbenen KitchenAid frischen Nudelteig knetet und anschließend diesen mit einer leckeren Ricotta-Spinat-Masse füllt, Nudelrollen herstellt und diese dann auch noch mit Tomatensoße und Parmesan im Ofen überbackt. Der Geruch, wenn der Käse langsam über den Sugo schmilzt erfüllt die ganze Wohnung und man hofft nur eines: Hoffentlich sind die 25 Minuten Backzeit bald rum!

recipe
Rolls of pasta with spinach and ricotta
Total time
1h 30min

Rolls of pasta with spinach and ricotta

Ingredients: (For 4 people)

  • 500ml passierte Tomaten
  • 1 onion
  • ca. 500g frischen Nudelteig
  • 500g TK-Spinat
  • 500g Ricotta
  • Parmesan
  • olive oil
  • Muskatnuss
  • basil
  • Salt and pepper

Preparation:

  1. Zwiebel schälen, würfeln und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig dünsten.
  2. Die passierten Tomaten dazugeben, mit Salz abschmecken, einzelne Basilikumblätter dazugeben und für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Sobald diese fertig ist beiseite stellen.
  3. In der Zwischenzeit den tiefgekühlten Spinat in einem Topf bei niedriger Hitze für etwa 10 Minuten unter Rühren auftauen.
  4. Anschließend den Spinat gut ausdrücken, sodass überflüssiges Wasser entfernt wird.
  5. Spinat und Ricotta in eine Schüssel geben, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut mischen.
  6. Nun den Nudelteig in etwa 16 Streifen à 10 x 25cm schneiden.
  7. Nun geht es ans Befüllen:
    Lege eines der Nudelrechtecke mit der kürzeren Seite zu dir, lasse etwa 2 cm Platz am Anfang des Rechteckes, verteile einen großzügigenetwa 3 cm breitenStreifen Füllung quer auf den Teig, feuchte mit einem Pinsel das Ende des Rechtecks mit ein wenig Wasser an, rolle nunvon dir ausgehendden Teig zum leeren Ende hin auf. Fertig!


Nudeln aufrollen Schritt 1 Nudeln aufrollen Schritt 2Nudeln aufrollen Schritt 3 Nudeln aufrollen Schritt 4

  1. Mit dem restlichen Teig genauso vorgehen.
  2. In eine Auflaufform mit etwa 20cm Durchmesser die Hälfte der Tomatensoße verteilen. Bei Benutzung von 4 kleineren Formen, die Soße entsprechend aufteilen.
  3. Nun jede Nudelrolle in jeweils 3 kleinere Rollen teilen und so in die Auflaufform stellen, dass die Füllung von oben zu sehen ist. Dies macht ihr nun mit allen Rollen, bis die ganze Form voll ist.


Nudelrolle schneiden Nudelrollen teilenNudelrollen in Form richten Nudeln in Auflaufform

  1. Die restliche Tomatensoße auf die Nudeln verteilen, mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für etwa 25-30 Minuten backen.


Tomatensoße auf Nudeln Überbacken mit Parmesan
 

Rotoli di pasta

Und, was denkt ihr: Hat dieses Gericht das notwendige Potential ein Familienrezept zu werden?

Nudeln mit Spinat und Ricotta

Geschmeckt hat es zumindest und das ist ja immerhin das Wichtigste 😉

Goodbye
Elena

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentartext sowie IP-Adresse und Zeitstempel deines Kommentars. Detaillierte Informationen dazu findest du in der Data protection.