Gelo di limone – budino al limone vegano siciliano (senza uovo)

Lust auf einen erfrischenden Nachtisch für die heißen Sommertage? Dann ist der heutige Klassiker aus der sizilianischen Küche genau das Richtige für dich: Gelo di limone. Aufgrund der Konsistenz ist es am ehesten mit einem Pudding vergleichbar, wobei das Dessert aufgrund der fehlenden Eier sogar vegan ist. Dieser leckere Zitronenpudding aus Sizilien erinnert mich an meine Kindheit und die Besuche bei der Verwandtschaft. Dort gab es im August meist die klassische Variante mit Wassermelone, ab und zu wurden aber auch frische Zitronen verwendet. Ich habe dieses Dessert seit Ewigkeiten nicht mehr gegessen und bin froh, dass ich durch ein neues Foodblogger Event diesen wieder für mich entdeckt habe.

Rezept für Gelo di limone, ein Dessert aus Sizilien, eine Art Pudding mit Zitrone ohne Ei und Gelatine, komplett vegan, erfrischend und ideal für den SommerRezept für Gelo di limone, ein Dessert aus Sizilien, eine Art Pudding mit Zitrone ohne Ei und Gelatine, komplett vegan, erfrischend und ideal für den Sommer

Cucina la mia ricetta – Blog di alimenti riscoperti

Die Anzahl der Foodblogs im Internet ist mittlerweile gigantisch! Trotzdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass oft immer nur altbewährte Rezepte gekocht/gebacken werden oder man auf seinen Lieblingsseiten bzw. in seinen Lieblingskochbüchern nach neuen Ideen sucht. Schade, wenn man bedenkt, wie viele Menschen sich da draußen jeden Tag mühe geben, um Leute mit ihren Kreationen zu inspirieren.

Damit diese Rezepte nicht in Vergessenheit geraten, einen Revival erleben und man auch den Foodie hinter dem Blog kennenlernt, hat Volker ein neues Blogger Event initiiert:Cucina la mia ricetta. Alle zwei Monate wird den Teilnehmern ein Foodblog zugelost, diese suchen sich dort ein Rezept aus und kochen bzw. backen es frei interpretiert nach.

Ho ottenuto il primo lotto per il blog dentale-food di Eva – im Internet meist als Doc. Eva bekanntgeführt. Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich weder Eva, noch ihren Foodblog vor diesem Event kannte und aufgrund des Blognamens etwas ganz anderes erwartet habe 😉 Dieser passt jedoch perfekt, wenn man von ihrem früheren Job als Zahnärztin weiß und ihr Motto: “Il divertimento inizia in bocca” kennt.

Wenn ihr eine Mischung aus Food- und Travelblog sucht und zu bestimmten Rezepten gerne auch Gesundheitstipps habt, seid ihr bei Doc. Eva genau richtig.
Auf der Suche nach Rezepten aus der italienischen Küche bin ich bei ihr mehr als fündig geworden, denn da hat sie so einige leckere Gerichte zur Auswahl. Doch beim Durchschauen der Rezepte, fiel meine Wahl relativ schnell auf den Gelo di limone. Ich liebe ja Zitronen und dieses Dessert verbinde ich nur mit schönen Erinnerungen. Deshalb wurde dieses nachgekocht und nur minimal verändert. Hauptsächlich habe ich die Minze durch das Topping ersetzt, welches es in meiner Kindheit meist gab: gehackte Pistazien.

Rezept für Gelo di limone, ein Dessert aus Sizilien, eine Art Pudding mit Zitrone ohne Ei und Gelatine, komplett vegan, erfrischend und ideal für den SommerRezept für Gelo di limone, ein Dessert aus Sizilien, eine Art Pudding mit Zitrone ohne Ei und Gelatine, komplett vegan, erfrischend und ideal für den Sommer

Qual è il dessert “Ghiaccio”?

Als Gelo bezeichnet man ein Löffeldessert aus der italienischen Küche, genauer gesagt aus der sizilianischen, welches gerne an heißen Tagen gegessen wird. Die klassische Variante mit Wassermelone wird meist am 15. August zum Ferragosto (Feiertag Maria Himmelfahrt) zubereitet. Wieso dieses Dessert so heißt, ist mir selbst nicht bekannt und ich konnte auch nichts Genaueres dazu finden. Denn übersetzt heißt “Ghiaccio” nichts anderes als Frost. Da dieser Nachtisch im Gegensatz zu “Gelato” nichts mit dem gefrorenen Zustand zu tun hat, erschließt sich mir das nicht. Falls also jemand Näheres dazu weiß, gerne Bescheid geben 🙂

Diese fruchtige Nachspeise ist die perfekte Wahl, wenn man einen leckeren Abschluss eines Sommermenüs sucht, welches auch für Veganer geeignet ist. Denn obwohl die Konsistenz an einen Pudding erinnert, verwendet man hierbei zum Eindicken keinerlei Ei, sondern nur Maisstärke. Einziger Minuspunkt bei der Zubereitung: Leider kann man den Gelo nicht direkt essen, sondern man muss eine Kühlzeit von mehreren Stunden abwarten. Aber ich verspreche euch, dass sich das lohnen wird!

ricetta
Gelo di limone
Tempo totale
7h

Gelo di limone

Ingredienti: (für 4 Personen )

  • 3-4 Bio-Zitronen
  • 400ml Wasser
  • 40g Stärke
  • 100g di zucchero
  • 1 pizzico di sale
  • Menta o pistacchi come condimento

Preparazione:

  1. Zweu Zitronen gut waschen, trocknen und die Schale mit einer Raspel abreiben. Hierbei darauf achten, dass der weiße und bittere Teil nicht abgerieben wird.
  2. Portare a ebollizione la scorza di limone in 400 ml di acqua e lasciare il tutto il più a lungo possibile – mindestens 2 Stunden aber gerne auch über Nachtziehen lassen. Anschließend filtern.
  3. In eine Schüssel die gesiebte Stärke, den Zucker, die Prise Salz und etwa 4 EL des abgeseihten Zitronenwassers geben. Alles gut verrühren, sodass sich Stärke und Zucker lösen.
  4. Nun so viele der Zitronen pressen, dass man insgesamt 150ml Saft erhält. Die Stärkemischung zusammen mit dem Zitronensaft und dem restlichen Zitronenwasser in einen Topf geben und unter ständigem Rühren bei schwacher bis mittlerer Hitze aufkochen. Für weitere 3-4 Minuten köcheln lassen und sobald die Masse eingedickt ist in kleine Förmchen oder Gläschen füllen.
  5. Anschließend für etwa 30 Minuten abkühlen lassen, mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 45 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  6. Den Pudding kurz vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und etwas Minze oder gehackte Mandeln auf die Oberfläche geben.

Rezept für Gelo di limone, ein Dessert aus Sizilien, eine Art Pudding mit Zitrone ohne Ei und Gelatine, komplett vegan, erfrischend und ideal für den SommerRezept für Gelo di limone, ein Dessert aus Sizilien, eine Art Pudding mit Zitrone ohne Ei und Gelatine, komplett vegan, erfrischend und ideal für den Sommer

Suggerimenti:

  • Für eine intensive, gelbe Farbe kann man eine Prise Safran zur Stärkemischung hinzugeben.
  • Falls du es süßer magst, kannst du die Zuckermenge auf bis zu 140g erhöhen.
  • Statt die Zitronenschale zu reiben kannst du diese auch mit einem Sparschäler entfernen. Aber auch hierbei den weißen Anteil nicht verwenden.
  • Im Kühlschrank hält sich der ZItronenpudding gut abgedeckt für 2-3 Tage.

Der Gelo di limone ist ideal für die heißen Sommertage, welche wir mittlerweile in Deutschland auch haben. Nimm dir ein Gläschen und löffle diesen leckeren Nachtisch bei gutem Wetter im eigenen Garten. Das fühlt sich ein bisschen wie ein Urlaub auf Sizilien an 🙂

Buon appetito Elena

Rispondi a Hanna Annulla risposta

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Per tenere traccia dei commenti e per prevenire abusi, negozi di questo indirizzo nome del sito web, e-mail, testo di commento e IP e timestamp il tuo commento. È possibile trovare informazioni dettagliate, consultare la Privacy Policy.