gnocchi di zucca – Suggerimenti e trucchi per aiutarti ad avere successo perfettamente

Ricordo ancora esattamente quando ho provato la zucca per la prima volta: c'era una deliziosa zuppa di zucca e questo sapore mi ha entusiasmato fin dal primo cucchiaio. Da allora non vedo l'ora che arrivi la stagione della zucca in autunno ogni anno per poi sfogarmi provando nuovi piatti. Nel frattempo mi è permesso un paio di ricette di zucca conta per la mia collezione: tutto, dal dolce al salato, è incluso.
Ma oggi devo andare per la promozione mensile “Servito – 1 ingrediente, 5 ricette” ha portato un piatto che è in cima alla mia lista dei preferiti: gnocchi di zucca.
Come sempre, puoi trovare le creazioni dei miei colleghi food blogger più in basso nel post, quindi leggi fino alla fine.

Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.

gnocchi di zucca – gusto intenso senza patate

Gli gnocchi sono tra i classici della cucina italiana e negli ultimi anni sono diventati sempre più apprezzati in Germania. Mio Suggerimenti e trucchi per la variante classica Ti ho parlato delle patate tempo fa. Quindi, se non sei così ansioso di sperimentare dovresti provare questo. Ma se ami la zucca e ti piace provare cose nuove, allora devi assolutamente provare la versione con la zucca!

Puoi trovare alcune ricette per questo su Internet, ma principalmente le patate vengono aggiunte all'impasto, il che riduce l'intensità del gusto.
Wieso dies jedoch trotzdem gemacht wird? Weil durch die Stärke der Kartoffeln der Teig besser bindet, sich die Gnocchi gut formen lassen und auch gut zusammen halten. Aber es ist auch möglich nur mit Kürbis ein tolles und leckeres Ergebnis zu erhalten, wenn man weiß auf was man achten muss bzw. welche Fehler man auf einen Fall machen darf.

Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.

errore & Trucchi per fare gli gnocchi di zucca

Der wahrscheinlich größte Fehler bei der Zubereitung von Kürbis-Gnocchi ist, dass der Kürbis bzw. am Ende der Gnocchi-Teig viel zu wässrig ist. Dadurch fallen die Gnocchi entweder im Wasser auseinander oder man behilft sich beim Formen des Teiges mit mehr Mehl. Die Folge: Du darfst entweder die aufgeweichten Teigreste aus dem Topf zusammensuchen oder dich auf feste bis steinharte Teigklößchen freuen. Beides keine tollen Vorstellungen und viel zu schade um den verarbeiteten Kürbis!

Das Wichtigste bei der Herstellung dieser herbstlichen Gnocchi-Variante ist also während der Verarbeitung so wenig Wasser in den Kürbis zu bekommen bzw. sogar diesen während des Kochprozesses zu entwässern. Wie das geht? Ganz einfach:

  1. Beim Kauf des Kürbisses sollte man am besten darauf achten, dass dieser nicht zu wässrig ist. Mit Hokkaido- und Muskatkürbis habe ich diesbezüglich bisher die besten Erfahrungen gemacht.
  2. Der Kürbis wird bei der Zubereitung nicht im Wasser gegart, sondern im Ofen. Da sich nach dem Backen die Schale auch einfacher entfernen lässt, kann man sich das vorige Schälen ersparen.
  3. Nach dem Backen befindet sich meist immer noch Wasser im Kürbis. Unter Zuhilfenahme einer Kartoffelpresse lässt sich noch einiges herauspressen. Du wirst erstaunt sein, wie viel Wasser da noch drinsteckt!
  4. Als letzten Schritt wird die Kürbismasse noch im Topf erhitzt, sodass am Ende eine kaum feuchte Masse entsteht. Dadurch halten die Gnocchi später sicher zusammen.

Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.

Falls du nun denkst: Das hört sich viel zu mühsam an. Dann kann ich dir bestätigen, dass selbstgemachte Kürbis-Gnocchi mit Sicherheit nicht zu den schnellen Gerichten aus der Küche gehören. Aber die Mühe lohnt sich meiner Meinung nach total, denn der Geschmack und auch die intensive orangene Farbe auf dem Teller ist ein Genuss für Gaumen und Augen!

ricetta
gnocchi di zucca
Tempo totale
1h 30min

gnocchi di zucca

Ingredienti: (Per 2 persone)

  • 700g Kürbis z.B. Hokkaido (Gewicht mit Schale, ohne Kerne)
  • 70g + 25g Mehl
  • 2 EL leicht aufgeschlagenes Ei
  • Sale

Preparazione:

  1. Den Kürbis aufschneiden, entkernen und in circa 2cm dicke Scheiben schneiden. Die Kürbisscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 °C (Umluft) im Ofen backen. Sobald man mit einer Gabel gut hineinstechen kann, ist der Kürbis gar. Die Garzeit ist abhängig von der Kürbissorte: Beim Hokkaido-Kürbis beträgt diese ca. 20-30 Minuten.
    Die Schale erst jetzt vom noch warmen Kürbis sparsam entfernen, sodass man so viel Fruchtfleisch wie möglich erhält.
  2. Damit der Kürbis weiter entwässert wird, das Fruchtfleisch in eine Kartoffelpresse füllen und leicht Druck darauf ausüben. Hierbei ist es wichtig, dass nicht das Kürbisfleisch, sondern Wasser aus den Öffnungen herausgepresst wird. Am besten die Kartoffelpresse ab und zu umdrehen, da auch aus der oberen Öffnungen Fruchtwasser herauskommt. Dieses Vorgehen noch 1-2 Mal wiederholen (zwischendrin mit einer Gabel das Kürbisfleisch in der Presse durchrühren), bis kein Wasser mehr herauskommt.
  3. Das entwässerte Fruchtfleisch in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Das Ergebnis sollte eine glatte, cremige Masse sein.
  4. Um sicher zu gehen, dass die Masse nicht doch noch zu feucht ist, das Püree in einen kleinen Topf geben und bei schwacher bis mittlerer Hitze für circa 5 Minuten erhitzen. Hierbei unbedingt darauf achten ständig zu rühren, damit die Kürbismasse nicht anbrennt.
  5. Anschließend die Masse für ein paar Minuten abkühlen lassen. Etwas Salz, 2 EL leicht aufgeschlagenes Ei und 70g Mehl hinzugeben und zügig zu einem homogenen Teig verrühren. Das Ergebnis wird immer noch recht weich sein, das ist so gewollt und man sollte kein weiteres Mehl hinzugeben!
  6. Danach geht es ans Formen: Dafür die Arbeitsfläche leicht bemehlen und an einer Stelle die 25g Mehl leicht anhäufen. Mithilfe von zwei Teelöffel lassen sich die Gnocchi zu Kugeln formen. Hierfür ein Teelöffel etwas über die Hälfte bis fast voll (je nach gewünschter Gnocchi-Größe) mit der Masse füllen und diese von einem Löffel über den anderen schieben, bis eine kompakte Kugel entsteht. Diese leicht über den Mehlhaufen rollen und um das überschüssige Mehl zu entfernen zwischen den Fingern hin und her bewegen.
  7. Den gesamten Teig zu Gnocchi verarbeiten und diese für circa 20 Minuten auf der bemehlten Arbeitsfläche ruhen lassen. Die Ruhezeit darf maximal 2 Stunden betragen, danach müssen die Gnocchi gekocht werden.
    Hierfür in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, Salz hinzugeben und die Gnocchi (am besten mit einem Teigschaber oder ähnliches um die Form zu erhalten) nacheinander in das Wasser geben. Mit einem Holzlöffel leicht umrühren und sobald die Gnocchi an die Oberfläche steigen (etwa 2 Minuten) können diese mit einer Schaumkelle herausgenommen und z.B. direkt in eine Pfanne mit geschmolzener Butter und Salbei gegeben werden.

Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.

Suggerimenti:

  • Der wohl wichtigste Tipp: Halte dich an das Rezept und füge unter keinen Umständen zusätzliches Mehl in den Teig, das wirst du im Nachhinein nur bereuen.
  • Das Formen wird am Anfang etwas länger dauern und geht mit Übung immer zügiger. Falls du aber zu ungeduldig bist, kannst du die Teigmasse auch in einem Spritzbeuten mit Lochtülle füllen und Teigklößchen spritzen. Diese dann noch kurz im Mehl wälzen und grob mit den Fingern formen.
  • Die fertigen Gnocchi unbedingt gleich mit der Soße mischen und nicht ewig stehen lassen. Dazu passt die Variante Butter und Salbei, aber auch eine leichte Gorgonzola-Soße perfekt.

Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.Ricetta per deliziosi gnocchi di zucca. Una variante speciale del classico italiano.

Als letzter Tipp zu diesem Gericht: Überlege dir unbedingt genau, welche Soße du dazu servierst. Diese sollte auf keinen Fall zu geschmacksintensiv sein, da sonst der gewollte Kürbisgeschmack verloren geht. Mein Favorit ist deshalb die schnelle Variante mit Butter und Salbei oder die Kombination mit Gorgonzola dolce ist perfekt.

Bevor du dich aber nun ans Kochen machst, schaue dir unbedingt noch die weiteren leckeren Kürbisrezepte meiner lieben Foodbloggerkollegen an. Ich selbst war beim Anblick dieser Gerichte begeistert und habe sie auf meiner To-do-Liste ergänzt. Vorbeischauen wird also mehr als empfohlen!

Buon appetito Elena

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Per tenere traccia dei commenti e per prevenire abusi, negozi di questo indirizzo nome del sito web, e-mail, testo di commento e IP e timestamp il tuo commento. È possibile trovare informazioni dettagliate, consultare la Privacy Policy.