Mozzarella in carrozza – Panino con una differenza

Könntet ihr euch vorstellen vegan zu leben? Bei mir würde es wahrscheinlich schon allein aufgrund meiner Liebe zu Käse nicht funktionieren. Das wäre ein Lebensmittel, auf welches ich nicht wirklich verzichten könnte! Genau aus diesem Grund, möchte ich euch heute einen außerhalb Italiens eher unbekannten Klassiker der dortigen Street Food Küche vorstellen, bei dem Mozzarella der Hauptdarsteller ist.

Mozzarella in carrozza ist ein besonderes Sandwich mit Mozzarella aus der Street Food Küche Italiens. Schnell zubereitet und eine ideale Resteverwertung für Toastbrot.

“Mozzarella in carrozza” (zu deutschMozzarella in der Kutsche) ist der Name dieses Gerichtes, das man in einer sogenanntenRosticceriakaufen und auf dem Weg genießen kann. Hierbei handelt es sich um eine Art Sandwich mit Mozzarella, das paniert und anschließend frittiert wird. Ursprünglich stammt das Rezept aus Neapel, wo bis heute oftmals auf die Panade verzichtet wird. Stattdessen wird dort das Toastbrot nur in Ei gewälzt und anschließend gebraten, ähnlich wie beim in Deutschland bekanntenArmen Ritter”.

Falls ihr euch nun fragt, woher der etwas ungewöhnliche Name seinen Ursprung hat: Bevor die uns bekannten quadratischen Toastbrotscheiben nach Italien kamen, verwendete man hierfür runde Brotscheiben, welche die Mozzarella umschlossen und an Räder einer Kutsche erinnerten.

Eine leckere Verwertung für Toastbrot

Die Mozzarella in carrozza war früher ein Arme-Leute-Essen, denn es wurde aus Brot vom Vortag und leicht angetrockneten Mozzarellaresten hergestellt. Obwohl in manchen Regionen im Haushalt noch dünn geschnittene Brotscheiben verwendet werden, ist die übliche Version, welche man in Imbissbuden findet, immer aus Toastbrot. Dieses kann gerne auch ein paar Tage alt sein, das werdet ihr am Ergebnis kaum merken.

Da man die Zutaten für die Zubereitung meistens daheim vorrätig hat, ist dieses Gericht perfekt für eine schnelle, warme Zwischenmahlzeit bzw. für die Verwertung von Toastbrot. Auf Sizilien wird das Ganze noch mit etwas Schinken aufgepeppt. Solltet ihr also noch etwas Aufschnitt, frischen Basilikum oder ähnliches übrig haben, könnt ihr euch auch bei diesem Gericht wie bei der Piadina Romagnola mit der Füllung austoben. Es ist dann zwar nicht mehr die klassische Version, aber mit Sicherheit genauso lecker!

ricetta
Mozzarella in carrozza
Tempo totale
20min

Mozzarella in carrozza

Ingredienti: (für 6 Stück)

  • 12 große Scheiben Toastbrot
  • 2 Mozzarellakugeln à 125g
  • 4 uova
  • Sale
  • Pepe
  • ca. 50g Mehl
  • ca. 100g Paniermehl
  • Frittieröl

Preparazione:

  1. Die Toastbrotscheiben entrinden.
  2. Den Mozzarella in etwa 0,5cm dicke Scheiben schneiden und auf eine Brotscheibe ca. 2 Stücke Käse so verteilen, dass ein dünner Rand verbleibt.
  3. Das Sandwich mit einer weiteren Toastbrotscheibe schließen.
  4. Die Eier in einer flachen Schale gut verquirlen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl und Paniermehl ebenfalls in flachen Schalen bereithalten.
  5. Zunächst das Sandwich rundherum einmehlen, anschließend von jeder Seite im Ei eintauchen und darauf achten, dass die Ränder zusammengedrückt werden, sodass diese geschlossen bleiben.
  6. Abschließend gut in Paniermehl wälzen, sodass eine gleichmäßige Panade entsteht. Hierbei nochmals die Ränder gut zusammenpressen. Auf einem Teller zwischenlagern und mit den weiteren Sandwiches genauso verfahren.
  7. In einer hochrandigen Pfanne das Öl erwärmen und die Mozzarella in carrozza im heißen Fett goldbraun frittieren.
  8. Zum Schluss auf etwas Küchenpapier legen um überschüssiges Fett einzufangen und warm genießen.

Wichtige Tipps und Informationen:

  • Die Mozzarella vor der Verwendung unbedingt gut abtropfen lassen.
  • Je nach Region wird dieses Fingerfood auch durch etwas Béchamelsoße und Schinken verfeinert.
  • Selbstverständlich könnt ihr die Füllung nach eurem Geschmack variieren. Achtet aber darauf, dass die Zutaten nicht zu viel Flüssigkeit enthalten!
  • Falls ihr keine Freunde von Frittiertem seid, könnt ihr die fertig panierten Toastbrote auch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200°C (Ober- und Unterhitze) für 15 Minuten backen.
  • Eine noch gesündere Variante wäre die Version aus Neapel, d.h. die Panade komplett wegzulassen und die in Ei getauchten Brote in etwas Öl zu braten.
  • Ihr könnt die Mozzarella in carrozza auch auch am Abend vorher bis zum Panieren vorbereiten, im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag frittieren. Hierbei ist es aber sehr wichtig, dass die Mozzarella wirklich gut abgetropft war, da sonst die Toastbrotscheiben zu sehr einweichen und die Konsistenz des Ergebnisses nicht stimmt.
  • Einfrieren ist bei diesem Gericht nicht zu empfehlen.

Was haltet ihr von dieser etwas anderen Art von Sandwich?

Schon als Kind habe ich dieses Street Food gerne gegessen, denn was gibt es besseres als warmen, geschmolzenen Mozzarella?

Buon appetito
Elena

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *