Zucchini-Omelette

Herzlich willkommen im November 🙂 Die Weihnachtszeit steht schon quasi vor der Tür. Ich freue mich schon jetzt auf das Backen von Plätzchen, die Weihnachtsdekorationen, die tollen Weihnachtsmärkteder bei uns in Esslingen am Neckar ist übrigens sehr zu empfehlen 😉und alles was dazugehört.
So, nun denkt ihr wahrscheinlich, dass es bei mir heute etwas weihnachtliches gibt. Da habt ihr euch aber geirrt, denn in meiner Küche muss die Weihnachtsbäckerei noch ein bisschen warten. Schließlich gibt es noch so viele tolle Sachen, die man mit Herbstgemüse anstellen kann. Naja, Zucchini zähle ich zwar nicht zu den Herbstgemüsen, aber es gehört ja zur Kürbisfamilie, dann passt es wieder mit der Jahreszeit 😉

leckeres Zucchini-Omelette

Das heutige Rezept geht eigentlich ganz schnell, ist nichts Kompliziertes und wahrscheinlich auch vielen bekannt. Aber muss es unbedingt immer außergewöhnliche und extravagante Sachen auf einem Blog geben? Persönlich finde ich: Nein, denn oft schmecken die einfachsten Gerichte doch am Besten.
Falls ihr also mal abends auf Kohlenhydrate verzichten wollt oder ihr einfach mal Lust auf ein leckeres Zucchini-Omelette habt, hier hätte ich ein Rezept für euch:

ricetta
Zucchini-Omelette
Tempo totale
20min

Zucchini-Omelette

Ingredienti: (für 1 Portion)

  • 1 cipolla piccola
  • 100g Zucchini
  • 15g Butter
  • 2 uova
  • 1 Stängel frische Petersilie
  • Sale, pepe, noce moscata

Preparazione:

  1. Zwiebel schälen, Zucchini waschen, beides je nach Größe halbieren und in feine Scheiben schneiden.
  2. Die Butter in eine etwa 24cm große, beschichtete Pfanne geben und vollständig zerlassen lassen.
  3. Die Zwiebel in der Pfanne glasig dünsten, Zucchini hinzugeben und leicht bräunen.
  4. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, anschließend aus der Pfanne nehmen und für kurze Zeit warm halten.
  5. Die Eier verquirlen, die klein geschnittene Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer gut würzen.
  6. Die Eiermasse in die Pfanne geben, kurz etwas verrühren und abgedeckt bei kleiner Flamme etwas stocken lassen.
    Importante: Falls ihr die selbe Pfanne wie für das Gemüse benutzt, ist es normalerweise nicht notwendig diese wieder einzufetten. Solltet ihr den Eindruck haben, dass es nicht ausreicht oder wenn ihr eine neue Pfanne benutzt, bitte noch etwas Fett darin zerlassen lassen.
  7. Sobald die Eimasse etwas gestockt, die Oberfläche aber noch feucht ist, das Gemüse auf eine Hälfte des Omelettes verteilen und weiter ohne Deckel braten lassen.
    Backen des Omelettes
  8. Das fertig gebratene Omelette vor dem Anrichten mit einem Pfannenwender zusammenklappen und noch warm servieren.

Da gibt es nur noch eines zu sagen: Lasst es euch schmecken 🙂
 

Tutti i migliori
Elena

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *