Chiacchiere – ein italienisches Faschingsgebäck – zu Gast bei „rehlein backt“

Helau! Alaaf! Oder einfach nur Hallo 🙂 Wie ihr meine Begrüßung sicherlich richtig gedeutet habt, steht heute die 5. Jahreszeit im Mittelpunkt: Fasching, Karneval bzw. Fasnet. Als kleines Mädchen konnte ich es nach Weihnachten kaum abwarten bis es endlich soweit war, denn wann darf man sich schon so schön bunt verkleiden und schminken bzw. in die Rolle einer Fee oder Hexe schlüpfen, ohne dass die Leute einen komisch anschauen?

chiecchiere, fasching, faschingsgebäck, kleingebäck, karneval, fasnet, italien, italienisch

Und heutzutage? Naja, obwohl wir rund um Esslingen auch einzelne Faschingshochburgen haben, geht das Ganze mehr oder weniger an mir vorbei. Es ist einfach nicht mehr meins. Ich meide Faschingspartys und so gut es geht auch Faschingsumzüge. Doch vollkommen kann ich dem bunten Event auch nicht entkommen, denn wer kann schon leckeren Krapfen oder Berliner widerstehen?

chiacchiere, fasching, faschingsgebäck, kleingebäck, karneval, fasnet, italien, italienisch

Auch in Italien spielt Fasching eine große Rolle, das bekannteste Beispiel ist wahrscheinlich der Karneval in Venedig. Diesen würde ich gerne einmal miterleben, denn die tollen Masken und Kleider vor der Kulisse dieser Stadt haben mich schon immer gereizt. Vielleicht erfülle ich mir diesen Traum irgendwann auch…

chiecchiere, fasching, faschingsgebäck, kleingebäck, karneval, fasnet, italien, italienisch

Krapfen zur Faschingszeit findet man je nach Region auch in Italien, doch es gibt ein Gebäck, das einem in Deutschland eher unbekannt sein sollte: Chiacchiere. Was es mit diesem Faschingsgebäck auf sich hat und das dazu gehörende Rezept findet ihr heute aber nicht hier, sondern in meinem Gastbeitrag bei Rebecca auf „rehlein backt„.

Seid ihr gespannt? Dann klickt euch schnell weiter:

>>>>HIER GEHT ES ZUM REZEPT<<<<

Liebste Grüße
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.