Vanille Johannisbeer-Shortbreads – ein Gastbeitrag von „Kitchencloud“

Heute darf ich meinen ersten Gast während meiner angekündigten Sommerpause begrüßen. Ich freue mich, euch die liebe Nathalie vom Blog „Kitchencloud“ vorzustellen. Dort zeigt die Rheinländerin ihren Lesern nicht nur Selbstgebackenes, sondern erzählt auch aus ihrem Leben als Mama einer süßen Tochter, die bald ein kleines Geschwisterchen bekommt.

Für euch stand Nathalie in ihrer Küche und hat etwas ganz leckeres gezaubert. Aber ich überlasse ihr mal das Wort:

Für die Sommerpause von der lieben Elena habe ich mir eine leckere Kleinigkeit ausgedacht- praktisch für unterwegs, schmilzt nicht und ist trotzdem lecker sommerlich!

Vanille Johannisbeer-Shortbreads!

Natürlich ist es kein „typisches“ Shortbread Rezept aber mit Vanille und den säuerlichen Johannisbeeren sehr lecker und genau das Richtige für die Sommerpause!

Und los geht’s.

Rezept
Vanille Johannisbeer-Shortbreads
Gesamtzeit
1h 30min

Vanille Johannisbeer-Shortbreads

Zutaten:(für ca. 15 Stück)

  • 400g Mehl
  • 250g Butter
  • 125g Zucker
  • Prise Salz
  • Ein Päckchen Vanillezucker
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • Drei Hand voll entstielte Johannisbeeren

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten außer die Johannisbeeren mit kühlen Händen zu einem glatten Teig verkneten und daraus ein Rechteck formen. Dies sollte ca. 4cm breit und knapp 2cm hoch sein. (Länge egal). Dieses in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine Stunde kalt stellen.
  2. Die Johannisbeeren gut waschen und dann auf einige Blatt Küchenrolle legen, damit sie nachher nicht allzu feucht sind.
  3. Nun das Teigstück in ca. ½  cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Zahnstocher vorsichtig kleine Kreise in die Kekse drücken (leicht kreiselnd eindrehen) und dann einzelne Johannisbeeren vorsichtig hineindrücken.
  4. Dann bei 190 °C Ober-/Unterhitze ca. 15-18 Minuten backen.
  5. Gut in einer Dose verpackt halten sie ca eine Woche – wenn sie bis dahin überleben!

Danke Elena , dass ich hier zu Gast sein durfte!

Alles Liebe, Nathalie ♥

Liebe Nathalie, vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Die Shortbreads sehen verdammt köstlich aus! Ich liebe die Kombination aus süß und sauer, weshalb sie voll und ganz meinen Geschmack treffen und deshalb bald nachgebacken werden 🙂

Seid ihr neugierig auf Nathalie geworden? Dann besucht sie doch auf ihrem Blog und hinterlasst ihr einen lieben Gruß! 

Einen schönen Sonntag
Elena

Dieser Beitrag nimmt an der Aktion „Übern Tellerrand“ teil:

Übern Tellerrand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.