Eierlikör-Panna-Cotta – eine Variante des Dessertklassikers zu Ostern

Heute in einer Woche ist Ostern, neben Weihnachten das wohl wichtigste Familienfest in Italien. Während bei uns am Ostermontag meistens gegrillt wird, frühstücken wir am Ostersonntag üppig. Selbstverständlich bleibt es nicht nur beim Frühstück, sondern es gibt danach noch ein mehrgängiges Menü und man geht quasi direkt zum Mittagessen über. Man könnte schon fast von einem ausgiebigen Brunch reden.

Neben traditionellen Gerichten serviere ich immer gerne etwas Neues, weshalb ich mir schon Wochen vorher Gedanken darüber mache und zum Beispiel auf Pinterest recherchiere. Eine große Inspirationsquelle sind für mich auch immer andere Blogs, weshalb ich dann auf die Idee kam, mit 6 weiteren Foodbloggern Rezepte für euren Osterbrunch zu kreieren.

Aus dieser Idee ist die Aktion „7 auf einen Streich – Osterrezepte von Foodbloggern“ entstanden. Wir, d.h. Graziella von Graziellas Foodblog, Ina von Ina is(s)t, Tobias von Der Kuchenbäcker, Tina von LECKER&Co, Corinna von Schüsselglück, Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte und ich, stellen euch heute auf unseren Blogs jeweils ein Osterrezept vor. Die Rezepte sind zwar für einen Osterbrunch gedacht, können selbstverständlich aber auch für ein leckeres Frühstück, eure Kaffeetafel oder zum Abendessen eingesetzt werden!

Was ich mir für eure Ostertafel überlegt habe? Eine Variation des berühmten Dessertklassikers der italienischen Küche: Panna cotta. Mein gelingsicheres Rezept für die klassische Panna cotta habe ich euch ja bereits vor langer Zeit vorgestellt. Die heutige Version ist passend für Ostern mit Eierlikör. Dieser gibt der Panna cotta einen besonderen Geschmack, der in Kombination mit der fruchtigen Himbeersoße sehr fein ist. Ein großer Pluspunkt ist bei diesem Dessert die Tatsache, dass es am Abend vorher zubereitet werden kann. Dies entspannt mit Sicherheit die Vorbereitungen für das Osterfest. Die Zubereitung ist wirklich einfach und dementsprechend auch für Anfänger ohne Schwierigkeiten zu bewältigen.

Rezept
Eierlikör-Panna-Cotta
Gesamtzeit
3h 25min

Eierlikör-Panna-Cotta

Zutaten: (für ca. 5 Portionen)

Für die Panna cotta:

  • 600ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 50g Zucker
  • 5 Blätter Gelatine
  • 200ml Eierlikör

Für die Fruchtsoße:

  • 300g (gefrorene) Himbeeren
  • 20-25g Zucker

Zubereitung:

  1. Die Sahne zusammen mit dem Zucker, dem ausgelösten Vanillemark und der Vanilleschote in einem großen Topf kurz aufkochen und anschließend unter Rühren für 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  2. Parallel die Blattgelatine für 5-7 Minuten in kaltem Wasser einweichen, die Vanilleschote aus der Sahne entnehmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
  3. Nun den Eierlikör hinzugeben und gut unterrühren.
  4. Die Panna cotta in Gläschen abfüllen und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Die Himbeeren waschen, putzen und gemeinsam mit dem Zucker pürieren. Falls notwendig noch mit weiteren Zucker abschmecken. Die Himbeersoße vor dem Servieren auf die Panna cotta geben.

Wichtige Tipps und Informationen:

  • Die Anzahl der Portionen, welche ihr aus diesem Rezept bekommt, ist abhängig vom Fassungsvermögen der verwendeten Gläser. Zum Abschätzen könnt ihr mit etwa 800ml Flüssigkeit rechnen.
  • Die Panna cotta ist beim Einfüllen in die Gläschen noch komplett flüssig und wird erst im Kühlschrank fest.
  • Die Konsistenz von Panna cotta liegt irgendwo zwischen die einer Creme und eines Puddings.
  • Statt Himbeeren können für die Fruchtsoße auch andere Beeren verwendet werden. Wer mag kann aber auch etwas Eierlikör oder Schokoladensoße dazu essen.
  • Falls ihr die Panna cotta auf Teller servieren wollt, solltet ihr die Gläschen vor dem Einfüllen der Sahne kalt ausspülen und vor dem Herausholen kurz in heißes Wasser eintauchen. Dadurch lässt sich das Dessert viel einfacher stürzen.
  • Im Kühlschrank hält sich Panna cotta etwa 2-3 Tage.

Falls unter euren Gästen Kinder oder Schwangere sind, die aufgrund des Alkohols die Eierlikör-Panna-Cotta nicht essen dürfen, braucht ihr nicht unbedingt einen zweiten Nachtisch zubereiten. In diesem Fall könnt ihr einfach kurz vor dem Unterrühren des Eierlikörs etwas Panna cotta in ein Glas abfüllen. Beachtet hierbei jedoch, dass ihr die Menge an Eierlikör dann verringern müsst.

Wie findet ihr die Variante des italienischen Dessertklassikers?

Schnappt euch nun schnell ein Gläschen und schaut unbedingt noch nach, was meine Bloggerkollegen für eure Ostertafel gezaubert haben. Eines ist sicher: Es wird bestimmt weiterhin lecker 🙂

Spanischer Hornazo von Graziellas Foodblog

Carrot Cake Cupcakes von Ina is(s)t

Wachteleier Salat vom Kuchenbäcker

Osterlamm von LECKER&Co

Das perfekte Rührei von Schüsselglück

Hot Cross Buns von Zimtkeks & Apfeltarte

 
 

Euch noch einen schönen frühlingshaften Sonntag!

Buon appetito
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.