Risotto mit Radicchio und Clementinen – zu Gast bei „Kleiner Kuriositätenladen“

Einen angenehmen Wochenstart allerseits!
Heute darf ich wieder jemanden besuchen und eines meiner Rezepte vorstellen. Diesen Monat werde ich noch ein paar Mal „fremdbloggen“ und ich bin schon sehr gespannt, ob meine Rezepte auch außerhalb meines Blogs gut ankommen. Lassen wir uns überraschen 🙂

Winterliches Risotto

Meine heutige Gastgeberin ist jemand ganz besonderes: Stephanie von „Kleiner Kuriositätenladen“. Ich gehe davon aus, dass sie den meisten von euch – wenn nicht sogar jedem – bekannt sein sollte. Falls nicht, solltet ihr euch unbedingt in ihrem kleinen Laden – der eigentlich alles andere als klein ist – umschauen. Dort gibt es viele Köstlichkeiten zu entdecken!

Stephanie ist auch die Person, welche das Projekt „Übern Tellerrand“ – manche erinnern sich vielleicht, da war ich auch schon dabei 🙂 – ins Leben gerufen hat. Als sie anbot den ein oder anderen Blogger in ihrem Laden zu empfangen, habe ich mich gleich bei ihr gemeldet und sie sagte zu. Für mich eine große Ehre und an dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei ihr dafür bedanken.

Bei der Auswahl des Rezeptes hatte ich freie Hand. Da zur Zeit meiner Meinung nach ein Überschuss an süßen Rezepten im Internet vorhanden ist, habe ich mich zu etwas Herzhaftem entschlossen. Was liegt da näher als mein Leibgericht? Risotto! Das ist so variabel, da wird es einem nie langweilig. Nachdem ich bereits im Herbst eine Variante mit Kürbis vorstellte, gibt es für Stephanie nun etwas ein wenig Außergewöhnlicheres: Risotto mit Radicchio und Clementinen.

Seid ihr gespannt? Dann schnell zum kleinen Kuriositätenladen!

>>>> HIER GEHT ES ZUM REZEPT <<<<

Ganz liebe Grüße
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.