Winterliche Pflaumen-Kaki-Marmelade

Nachdem ich das Rezept für meine traumhafte Winterrolle veröffentlicht habe, möchte ich heute gleich das Rezept für die dazu verwendete Marmelade nachreichen. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Pflaumen und Kaki, verfeinert mit weihnachtlichen Gewürzen. Beide Früchte esse ich gerne einfach mal so, aber auf die Idee beide zusammen in einer Marmelade zu kombinieren bin ich nicht gekommen. Gerade Kaki habe ich bisher immer nur pur gegessen. Kennt ihr alle dieses Obst überhaupt? Oder habt ihr euch bisher noch nicht rangetraut?

Pflaumen-Kaki-Marmelade mit weihnachtlichen Gewürzen

Das ursprüngliche Rezept stammt von Karin von „Lisbeth’s Cupcakes & Cookies„. Ich habe es etwas geändert und für richtig lecker befunden. Das ein oder andere Gläschen wurde auch schon weiter verschenkt.
Leider habe ich euch heute keine Fotos dazu. Dies liegt daran, dass wir bis Sonntag in Nürnberg unterwegs sind und ich noch keine Zeit hatte Bilder zu machen. Die werden aber sobald wie möglich nachgereicht. Ein Rezept ohne Foto sieht irgendwie immer leer aus 🙁 Trotzdem wollte ich euch das nicht vorenthalten, damit ihr die leckere Rolle schon nachbacken könnt.
Dies habe ich wie ihr sehen könnt nun endlich nachgeholt 🙂

Aber nun genug geredet, hier meine Version des Rezeptes:

Rezept
Winterliche Pflaumen-Kaki-Marmelade
Gesamtzeit
35min

Winterliche Pflaumen-Kaki-Marmelade

Zutaten:

  • 500g reife Kaki
  • 500g Pflaumen
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 100ml Pflaumen- oder Kirschsaft
  • 1 Zimtstange
  • 3 Sternanis
  • 1 Messerspitze Lebkuchengewürz

Zubereitung:

  1. Früchte entkernen, falls möglich Schale entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Den Saft zu den Früchten dazugeben und mit einem Stabmixer pürieren.
  3. Anschließend die pürierten Früchte durch ein Sieb geben, um noch verbleibende Schale zu entfernen
  4. Das Püree wird dann zusammen mit dem Gelierzucker, der Zimtstange, dem Sternanis und dem Lebkuchengewürz in einem Topf aufgekocht.
  5. Ab diesem Moment wird für weitere 4 Minuten – bitte hier auf die Zeit achten! – das Ganze unter Rühren köcheln gelassen.
  6. Danach die Marmelade in sterilisierte Gläser füllen, für 5-10 Minuten auf den Kopf stellen und anschließend wieder umdrehen. Dabei müsste beim Abkühlen der Deckel des Glases sich mit einem „Plopp“ leicht nach innen wölben.

Hübsch verpackt, eignet sich diese Marmelade auch wunderbar als Geschenk, beispielsweise für Weihnachten. Über diese nicht ganz so alltägliche Sorte, dürfte sich der beschenkte Genießer sicherlich freuen.

Liebe Grüße
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.