Selbstgemachte Schoko Crossies – Schokonikoläuse und -häschen kinderleicht verwerten

Jedes Jahr erlebe ich immer das gleiche Phänomen: An Weihnachten oder auch an Ostern bekommen wir Schokonikoläuse oder -häschen und die meisten bleiben dann über längere Zeit im Süßigkeitenschrank. Wir mögen zwar Schokolade, aber da reicht uns meist eine kleine Menge um die Schokolust zu befriedigen.
Nicht selten haben wir dann mehrere Schokoladenfiguren im Haus, die mehrere Monate nicht angerührt werden und teilweise auch in Vergessenheit geraten.

Irgendwie scheine ich eine innere Uhr zu haben, die mich jedes Mal rechtzeitig daran erinnert, dass die Schokolade endlich gegessen werden muss.
Letzte Woche war es dann wieder soweit: Die letzten zwei Weihnachtsmänner wurden aus dem Schrank geholt und das Mindesthaltbarkeitsdatum zeigte an, dass diese nur noch bis Ende März haltbar sind.
Lust die Schokolade so zu essen? Ganz klares Nein!

Aber seit einigen Jahren weiß ich, wie ich diese zu verarbeiten habe, sodass sie innerhalb von meist wenigen Tagen (!) weg ist: Selbstgemachte Schoko Crossies!

Selbstgemachte Schoko Crossies

Auf dem Tisch in eine kleine Schale serviert, kommen diese besonders bei Gästen sehr gut an. Dabei könnt ihr jegliche Schokolade benutzen, egal ob weiße oder zartbitter.
Lange habe ich überlegt, ob ich dieses Rezept hier überhaupt reinstellen soll, da es wirklich kinderleicht und teilweise selbsterklärend ist.
Aber vielleicht hat der ein oder andere von euch ja auch noch in den hintersten Ecken des Schrankes Schokolade, die verarbeitet werden muss und wird durch dieses Rezept daran erinnert oder sogar inspiriert.

Rezept
Schoko Crossies
Gesamtzeit
30min

Schoko Crossies

Zutaten: (ca. 30 Stück)

  • 200g Schokolade
  • 100g Cornflakes (ungezuckert!)

Zubereitung:

  1. Schokolade in grobe Stücke hacken oder brechen und im Wasserbad schmelzen.
  2. Die Cornflakes in eine Schüssel füllen, die geschmolzene Schokolade dazugeben und alles gut mit einem Löffel vermengen, sodass die Cornflakes komplett mit Schokolade überzogen sind.
    Tipp: An dieser Stelle könnt ihr selbst entscheiden, wie grob eure Schoko Crossies später sein sollen. Je nachdem zerdrückt ihr beim Mischen die Flocken etwas mehr oder weniger.
  3. Nun mit dem Löffel immer eine kleine Menge der Schokomasse nehmen und auf die Arbeitsfläche die Schoko Crossies formen.
    Wichtig ist hierbei nur, dass sich die schokolierten Cornflakes eines Konfekts berühren.
  4. Sobald die Schokolade getrocknet ist, können die Schoko Crossies z.B. mit Hilfe eines Teigschabers von der Arbeitsfläche entfernt und am besten in eine Keksdose gelagert werden.

Selbstverständlich könnt ihr auch Schokolade benutzen, die nicht von Weihnachten oder Ostern übrig geblieben ist. Vielleicht kommt ihr ja nicht in dieselbe Situation wie ich und habt einfach nur so Lust auf Schoko Crossies.
Dann wählt einfach eine Schokolade eurer Wahl aus und verarbeitet diese zum beliebten Schokokonfekt.

Also ran an die Schokolade!

Schokoladige Grüße
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.