Mandel-Schoko-Kuchen

Heute wird es hier wieder süß und nicht unbedingt perfekt, denn auch mir passieren beim Backen manchmal Fehler. Aber fangen wir von vorne an…

Meine liebe Bloggerkollegin Karen vom Blog Karens Backwahn veranstaltet dieses Jahr eine Wanderbuchaktion, bei der ein Backbuch auf Reise geht und währenddessen die Rezepte von verschiedenen Foodbloggern nachgebacken und veröffentlicht werden. Endlich hat das Buch – hierbei handelt es sich um „Lust auf Backen“ von Hannes Weber – einen Zwischenstopp bei mir eingelegt. Die Wahl des Rezeptes viel mir nicht leicht, aber schließlich entschied ich mich für den Mandel-Schoko-Kuchen.

Das Ergebnis?

Optisch leider nicht perfekt, da ich die falsche Guglform verwendet habe. Aus diesem Grund ist aus dem Gugl eher ein Kranz geworden… Aber geschmacklich ist der Kuchen richtig lecker!

Rezept
Mandel-Schoko-Kuchen
Gesamtzeit
1h

Mandel-Schoko-Kuchen

Zutaten: (Durchmesser Guglform: 20cm, 1l Inhalt)

Für den Teig:
  • 1 Vanilleschote
  • 80g weiche Butter
  • 20g Honig
  • 1 Prise Salz
  • 70g weiße Kuvertüre
  • 60g Zucker
  • 4 Eier
  • 45g Zartbitterkuvertüre
  • 45g gemahlene Mandeln
  • 30g Mehl
Für die Glausur:
  • 75g Zartbitterkuvertüre
  • 15g geschmacksneutrales Öl
Außerdem:
  • 40g Mandelblättchen
  • Butter zum Einfetten der Form

Zubereitung:

  1. Zunächst die Guglform einfetten und mit Mandelblättchen ausstreuen.
  2. Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  3. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und mit der Butter, dem Honig und der Prise Salz mit dem Handrührgerät bzw. Küchenmaschine cremig rühren.
  4. Die weiße Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen.
  5. Die Eier trennen und die Eigelbe mit der geschmolzenen Kuvertüre zu einer Masse verrühren.
  6. Die Eigelb-Kuvertüre-Masse anschließend unter die Vanille-Honig-Butter-Masse rühren.
  7. 3 Eiweiße (das übrige anderweitig verwenden) mit dem Zucker zu Eischnee schlagen.
  8. Nun ein Drittel des Eischnees unter die Butter-Kuvertüre-Masse rühren. Den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.
  9. Die gemahlenen Mandeln und das Mehl mischen. Die Zartbitterkuvertüre fein hacken und zur Mehl-Mandel-Mischung hinzugeben.
  10. Die Mischung unter die Butter-Eischnee-Masse heben und den Teig gleichmäßig in die gefettete Form verteilen.
  11. Den Kuchen im Ofen für etwa 30 Minuten backen.
  12. Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen, für etwa 5 Minuten ruhen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und anschließend auskühlen lassen.
  13. Für die Schokoglasur die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, das Öl unterrühren und die Glasur auf den Kuchen gießen.

Beim nächsten Mal wird einfach gleich die richtige Formgröße verwendet und dann ist das Ergebnis nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch perfekt!

Das Buch ist übrigens nun schon weitergereist und ich bin auf die Backergebnisse der anderen Foodblogger gespannt! Wer mehr zu diesem Projekt lesen möchte, klickt einfach auf folgenden Banner, da gibt es mehr Infos 🙂

Logo_GU Lust auf Backen

Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.