Birnen-Schoko-Muffins

Einen schönen Samstag euch allen! Heute gibt es mal wieder Muffins. Ich kann euch auch schon versprechen, dass es hier in Zukunft öfter welche geben wird. Wieso? Ganz einfach: Muffins sind schnell vorbereitet und gebacken, schmecken trotzdem sehr lecker und können je nach Geschmack leicht variiert werden. Dann noch in einem schönen Muffinförmchen servieren und jeder ist glücklich 🙂

Birnen-Schoko-Muffins

Mit diesen hier wollte ich unter anderem meinen Kollegen im Schülerlabor der Uni Stuttgart eine Freude machen. Da es zum Zeitpunkt der Zubereitung bereits spät am Abend war, entschied ich mich aus oben genannten Gründen für Muffins. Da kamen mir dann auch die Birnen gerade recht, welche ich erst diese Woche gekauft hatte. Schnell entstand die Idee diese mit Schokolade zu kombinieren und diese kleinen Küchlein zu zaubern:

Rezept
Birnen-Schoko-Muffins
Gesamtzeit
35min

Birnen-Schoko-Muffins

Zutaten:

  • 160g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 225g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1TL Kakao
  • 2 reife Birnen
  • 50g Schoko-Tröpfchen
  • etwas flüssige Schokolade und ein Birnenstück zur Dekoration

Zubereitung:

  1. Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eine Schüssel geben und etwa 5 Minuten lang schaumig schlagen.
  2. Die Eier nacheinander dazugeben und gut unterrühren.
  3. Mehl, Backpulver und Kakao in eine andere Schüssel geben und mischen.
  4. Nun die trockenen Zutaten unter Rühren langsam zur Buttermasse geben, sodass eine homogene Masse entsteht.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.
  6. Die Birnen schälen, in Würfel schneiden, zusammen mit den Schoko-Tröpfchen zum Teig hinzugeben und mit einem Löffel unterrühren.
  7. Anschließend den Teig in eine gefettete Muffinform einfüllen und für etwa 20-30 Minuten im Ofen backen. Mit einem Stäbchen oder Zahnstocher testen, ob die Muffins ganz durchgebacken sind!
  8. Je nach Geschmack so genießen oder beispielsweise mit einer Schokoglasur und einem Birnenstück dekorieren.

Wie erhofft haben sich meine Kollegen über das Kleingebäck gefreut. Obwohl deren Muffins ohne Schokoglasur waren, haben sie jedem geschmeckt. Wenn man aber mehr Zeit hat, lohnt es sich diese mit etwas flüssiger Schokolade und einem Birnenstück zu dekorieren. Dies habe ich dann bei den Muffins, welche ich für die Fotos beiseite gestellt habe, auch verwirklicht.

Übrigens bin ich nicht die einzige Person, die Muffins liebt. Franziska von „Dynamite Cakes“ veranstaltet auf ihrem Blog eine „Muffin-Party“.Muffinparty-Banner
Dort sucht sie nach den leckersten Muffins, wobei auch sehr verständlich der Unterschied zwischen Muffins und Cupcakes erklärt wird:
Bei Muffins werden, wie in meinem Rezept oben beschrieben, die trockenen Zutaten zu den feuchten gegeben, kurz untergerührt und der Teig gleich in die Form zum Backen gefüllt. Cupcakes hingegen unterscheiden sich von Muffins dadurch, dass der Teig lange gerührt wird, sodass die Wirkung vom Backpulver schon einsetzen kann.
Hättet ihr das gewusst?

Ich würde meinen Birnen-Schoko-Muffins also gerne einen Platz auf der Gästeliste sichern und bin überzeugt, dass sie auf der Party einige nette Bekanntschaften schließen werden. 😉

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.