New York Blintzes – ein leckerer Start in den Tag

Heute gibt es mal ein Rezept für die wichtigste Mahlzeit des Tages: das Frühstück. Viele Menschen – und ich muss zugeben, dass man mich früher auch dazu zählen konnte – gehen morgens aus dem Haus ohne etwas gegessen zu haben. Man hat ja schließlich keine Zeit!
Aber die Zeit muss man sich nehmen, denn mit einem leckeren Frühstück startet man besser gelaunt in den Tag.

Dies findet auch Ramona, die auf ihrem Blog „Frl. Moonstruck kocht!“ das Blogevent „Speise morgens wie ein… Fräulein!“ gestartet hat, bei dem es genau um dieses Thema geht: das Frühstück. Ob süß oder herzhaft, einfach oder aufwändig, alles ist erlaubt. Eine Bedingung gibt es allerdings: es sollte vegetarisch sein. Da mir das Event zusagte, suchte ich gleich nach Ideen für ein geeignetes Rezept.

New York Blintze mit QuarkfüllungWas ist eigentlich mein Lieblingsfrühstück? Schwer zu sagen, das variiert je nach Lust und Laune. Da ich reine Milch und Joghurt geschmacklich nicht mag, kommt so etwas für mich nicht in Frage. Meistens esse ich dann Brötchen, Omelette oder – wenn ich später oder gar nicht arbeiten muss – auch etwas wie Pancakes oder Crêpes.

Heute war wieder so ein Tag. Ich hatte morgens genügend Zeit, um meinem Schatz und mir etwas Leckeres zu zaubern. Entschieden habe ich mich dann für etwas, das viele wahrscheinlich nicht kennen werden: New York Blintzes. Das Rezept habe ich aus „Cynthia Barcomi’s Backbuch„, welches ich – wie die anderen Backbücher von ihr – eigentlich nur empfehlen kann. Die Blintzes habe ich mit zwei verschiedenen Füllungen gemacht: einer Quark- und einer Fruchtfüllung.

Hier das leckere Rezept:

Rezept
New York Blintzes
Gesamtzeit
30min

New York Blintzes

Zutaten: (für 4 Personen)

Für die Blintzes:
  • 3 Eier
  • ½ TL Salz
  • 105g Mehl
  • 325ml Milch
  • 15g weiche Butter
  • etwas zerlassene Butter zum Einpinseln der Pfanne
Für die Quarkfüllung:
  • 500g Quark (20%)
  • 1 Ei
  • 40g Zucker
  • 30g Mehl
  • ½ TL Salz
Für die Fruchtsauce:
  • 750g Beeren
  • 1 EL Zitronensaft
  • 65g Zucker
Für die Fruchtfüllung:
  • 500g Früchte (Blaubeeren, Kirschen oder geschälte Pfirsiche)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 45g Mehl
  • 35g Zucker
  • etwas saure Sahne dazu servieren

Zubereitung:

Für die Blintzes:
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen, sodass sich keine Klümpchen bilden.
  2. Eine Pfanne mit etwas zerlassener Butter gut einpinseln und erhitzen. Sobald die Pfanne heiß ist 4-5 EL Teig in die Pfanne geben und gut schwenken, sodass der Pfannenboden gleichmäßig bedeckt ist. 
  3. Den Blintz nur auf einer Seite braten. Sobald sich dieser am Rand goldbraun färbt und sich vom Pfannenrand zurückzieht, wird dieser mit der gebratenen Seite nach oben auf ein Geschirrtuch gelegt.
  4. Nun ein Blintze nach dem anderen auf einer Seite braten und immer mit der gebratenen Seite nach oben aufeinander stapeln.
Für die Quarkfüllung:

Alle Zutaten zusammen vermischen. Fertig 🙂

Für die Fruchtsauce:

Alle Zutaten in einem Topf zugedeckt bei kleiner Flamme zum Kochen bringen und ein paar Minuten köcheln lassen.

Für die Fruchtfüllung:
  1. Die Früchte in einem Topf geben und bei mittlerer Flamme fünf Minuten lang schmoren.
  2. Nun den Zitronensaft dazugeben und das Mehl langsam unterrühren.
  3. Den Zucker langsam hinzugeben und anschließend die Sauce zehn Minuten lang köcheln lassen.
  4. Das Ganze jetzt vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, bevor es in die Blintzes kommt.
Blintzes füllen und fertig backen:
  1. Einen gehäuften EL Füllung auf das untere Drittel der gebratenen Seite eines Blintz geben. Das untere Ende drüberklappen…

    …dann die Seiten einklappen…

    …und schließlich das Blintzes aufrollen.

    Tipp: Am Besten mehrere Blintzes vorbereiten und dann gleichzeitig braten.

  2. In einer größeren Pfanne etwas Butter zergehen lassen und die Päckchen von beiden Seiten goldbraun und leicht knusprig braten.
  3. Die fertigen Blintzes warm servieren. Bei einer Fruchtfüllung etwas saure Sahne, bei einer Quarkfüllung etwas Fruchtsauce dazu reichen.
    Fertig 🙂

Falls ihr beide Füllungen macht, reicht jeweils die Hälfte für die oben angegebene Blintzes-Menge aus. Laut Cynthia Barcomi erhält man aus den Zutaten 18 Blintzes. Dies hängt aber sowohl von der Pfannengröße als auch von der Dicke der Blintzes ab. In meinem Fall habe ich mit einer 26er Pfanne zehn Stück erhalten.

Fertig gebratene Blintzes können laut Cynthia Barcomi ein paar Tage im Kühlschrank gelagert und anschließend in der Mikrowelle aufgewärmt werden. Auch ein Einfrieren ist möglich: Dann für etwa 15 Minuten bei 180°C im Ofen aufbacken.
Ich selbst kann dazu aber nichts Näheres sagen, da die Blintzes sofort verschlungen wurden 😉

leckere Blintzes

Falls ihr also morgens mal etwas Zeit habt, solltet ihr den Blintzes eine Chance geben. Sie sind es wert!
Falls ihr keine Zeit habt: Dann versucht sie euch ab und an zu nehmen 😉

Liebe Grüße
Elena

P.S. Wie schon erwähnt macht dieses Rezept an folgendem Blogevent mit:

Speise morgens wie ein Fräulein, quer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.