Sommerlicher Salat – mit Feigen und Parmesanchips

Entgegen aller Erwartungen hat uns der Sommer in Baden-Württemberg noch nicht verlassen. Im Gegenteil: Die Sonne scheint, die kurze Hose konnte nochmal aus dem Schrank gekramt werden und man kann die Wärme im Garten sitzend genießen. Ach ist das schön 🙂
Entsprechend gab es heute in meiner Küche wieder ein sommerliches Gericht. Etwas, das nicht nur erfrischt, sondern mich auch an mein Heimatland Italien erinnert.

Sommerlicher Salat mit Feigen, Mozzarella und Parmesanchips

Früher sind wir jedes Jahr hingefahren – ja gefahren, bei einer Großfamilie summiert sich das mit den Flugkosten 😉 – und verbrachten eine tolle Zeit in Opas Garten. In bester Erinnerung blieben mir bis heute die Feigenbäume. Sowohl dunkle als auch helle Feigen konnte man dort in Massen pflücken und genießen, was wir – wie ihr euch sicherlich denken könnt – auch ausgenutzt haben.
Hier in Deutschland kommt man leider vergleichsweise selten in den Genuss dieser leckeren Früchte. Gestern habe ich sie mir einfach mal wieder gegönnt und heute kamen sie auch gleich zum Einsatz.

Et voilà:

Rezept
Sommerlicher Salat - mit Feigen und Parmesanchips
Gesamtzeit
20min

Rucolasalat mit Feigen und Parmesanchips

Zutaten: (für 2 Personen)

  • 100g Rucola
  • 4 Feigen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Mozzarella (125g)
  • 4 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 4 EL geriebenen Parmesan
Für das Dressing:
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Dijon Senf
  • 2 EL Honig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zu Beginn auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech mit dem geriebenen Parmesankäse vier Häufchen bilden und bei 200°C im Backofen schmelzen lassen.
    Sobald der Käse geschmolzen ist und etwas Farbe angenommen hat, diesen aus dem Ofen nehmen.
    Achtung: Bitte nicht aus den Augen lassen, da die Parmesanchips sehr schnell die Grenze von goldgelb zu schwarz überschreiten.
  2. Rucola putzen, waschen und nach dem Trockenschleudern auf zwei Teller verteilen.
  3. Die Feigen am Stielansatz sternförmig einschneiden und anschließend am unteren Ende zusammendrücken, sodass sich die Feige wie eine Blüte öffnet und das Fruchtfleisch zu sehen ist.  Diese werden dann auf dem Rucola verteilt.
  4. Die Pinienkerne in einer Pfanne bei niedriger Hitze unter mehrmaligem Rühren anrösten und auf den Salat geben.
  5. Mozzarella und getrocknete Tomate in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls zum Salat hinzugeben.
  6. Nun aus den Dressingzutaten das Dressing zusammenrühren, abschmecken und gleichmäßig über den Salat gießen.
  7. Die fertigen Parmesanchips dekorativ auf den Teller setzen und fertig ist der leckere Salat 🙂

Wer mag kann übrigens zusätzlich zu den Parmesanchips noch Parmesan auf den Salat hobeln. Das Ganze lässt sich auch lecker mit Parmaschinken aufpeppen. Der Salat kann also nach Lust und Laune variiert werden und schmeckt immer wieder gut.


 

Buon appetito 😉
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.