Insalata di verdure grigliate – sizilianischer Salat zur Grillparty

Sizilien, meine zweite Heimat – da befinde ich mich gerade. Genauer gesagt sitze ich in diesem Augenblick bei angenehmer Temperatur auf dem Balkon meiner Eltern mit Meeresblick. Innerhalb von wenigen Tagen habe ich gefühlt tausend Mückenstiche und einen leichten Sonnenbrand bekommen. Wir ernähren uns hier – wie ihr euch vielleicht auch denken könnt – alles andere als lowcarb. Man möchte ja schließlich auch nicht, dass Oma, Tanten und andere Verwandte beleidigt sind, wenn man sizilianisches Gebäck und andere landestypische Leckereien abschlägt, nicht wahr?

Sizilianischer Salat aus gegrilltem Gemüse. Vegetarische Beilage beim Grillen.

Wie versprochen werden hier in Zukunft immer wieder regionaltypischen Gerichte vorzugsweise aus Sizilien wie z.B. Muffuletti oder Ciambelle siciliane, aber auch italienische Klassiker wie Ragù alla bolognese oder Panna cotta vorgestellt.

Passend zu dem sonnigen Wetter gibt es heute ein Rezept, mit welchem ich sehr viele schöne Erinnerungen verbinde: Grillabende im Garten mit der ganzen Familie, mein Vater, der für uns auch bei 40°C vor dem heißen Holzkohlegrill steht, das gemeinsame Vorbereiten des Gemüses mit meiner Mama, Sticheleichen und Gelächter mit meinen Geschwistern, wenn ich mal wieder mit den dreckigen Händen über mein Gesicht gestriffen habe,… .

Wenn das Wetter mitspielt, grillen wir gemeinsam mit meinen Eltern sehr oft und sehr gerne. Ich mag ja gutes Fleisch, aber beim Grillen „mutiere“ ich teilweise zum Vegetarier. Neben Bruschetta gibt es unter anderem auch diesen leckeren Salat aus gegrilltem Gemüse, den man einfach als Beilage zum Fleisch oder auch auf gerösteten Brotscheiben – als Alternative zur klassischen Tomatenbruschetta – essen kann.
Die Angaben im Rezept sind diesmal relativ zu sehen, denn ihr könnt je nachdem wie viel ihr von den jeweiligen Gemüsesorten da habt etwas variieren.

Rezept
Insalata di verdure grigliate
Gesamtzeit
1h

Insalata di verdure grigliate

Zutaten: (für 4-6 Personen)

  • 4 mittelgroße Zucchini
  • 5 rote Paprikaschoten
  • 2 kleine Auberginen
  • 4 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • getrockneter Oregano
  • Olivenöl
  • Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Gemüse wird ungeschält in die Glut eines Grills gelegt und regelmäßig gedreht, bis es von allen Seiten schwarz ist. Sobald man mit einer Gabel gut reinstechen kann, nimmt man das Gemüse aus dem Feuer und lässt es etwas abkühlen.
    Wir benutzen hierfür immer einen Holzkohlegrill. Ob man hierfür auch einen Gas- oder Elektrogrill bzw. den Backofen benutzen kann, ist mir leider nicht möglich zu sagen. Wichtig ist, dass die äußere Schale richtig schwarz ist, da sich dadurch der besondere Geschmack im Inneren entwickelt.
    Über Erfahrungen hierzu wäre ich sehr dankbar 😉
  2. Anschließend das Gemüse durch Abziehen der Haut und Entfernen vom Kerngehäuse putzen. Am Ende solltet ihr möglichst sauber geschältes Gemüse erhalten.
    Tipp: Benutzt am besten Handschuhe wenn ihr vermeiden wollt, dass verkohlte Reste unter eure Nägel gelangen.
  1. Schneidet das Gemüse in kleine Stücke und gebt alles zusammen in eine Schüssel.
  2. Zum Schluss den Salat mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Oregano anmachen und wenn möglich etwas ziehen lassen.

Sizilianischer Salat aus gegrilltem Gemüse. Vegetarische Beilage beim Grillen.

Da der Salat als Beilage zum Grillen gedacht ist, bietet es sich an, das Gemüse vor dem Fleisch zu grillen, damit man dieses gleichzeitig mit dem Fleisch essen kann. Ist etwas übrig? Keine Sorge, denn der Salat schmeckt auch am nächsten Tag noch gut. Ich bin gespannt, ob dieses Gericht auch die Fleischfresser unter euch überzeugen kann 😉

Grüße aus dem sonnigen Sizilien
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.