Pfirsich-Feta-Salat – ein Gastbeitrag von den „Kochpsychiatern“

Hallo zusammen, tretet ein, wir haben nämlich ganz besonderen Besuch. Ich habe mir für meine kurze Sommerpause wieder einen Gast eingeladen, bzw. dieses mal sind es gleich zwei. Birgitt und Michael schreiben üblicherweise auf dem Blog „Die Kochpsychiater“ und ich durfte sie bei einem Bloggertreffen kennenlernen. Ihre heutige Sitzung halten die beiden hier und sie haben sogar etwas ganz leckeres mitgebracht 🙂

Hallo miteinander, schön, dass ihr auch hier seid! Wir sind die Kochpsychiater.

Wie, ihr kennt uns noch nicht?! Ah, wir verstehen, ihr wart noch nie beim Psychiater. Macht nichts, denn irgendwann ist es halt immer das erste Mal.
Und so könnt ihr heute eure erste, ganz entspannte Kochpsychiater-Therapie-Stunde, bei uns auf der Couch genießen.

Wir also, sind die Kochpsychiater mit eigener Küchenpraxis im Schwabenländle.
Auf unserem Blog geben wir euch in humorvoller Weise einen Einblick in unseren alltäglichen Küchenwahnsinn.
Sind wir ein bisschen durchgeknallt? Nun ja, manchmal vielleicht. Ein Blog als Herr und Frau Doktor Kochpsychiater zu führen erscheint schon etwas schräg, zugegeben. Anders als andere Foodblogs ist unsere Küchen-Praxis auf jeden Fall.

Salat aus Pfirsichen und Feta

Manchmal, wenn wir den Kopf zum Haus hinausstrecken, dann duftet es bei uns nach Schokolade, denn wir wohnen sozusagen in einer Schokoladenstadt . Das passt zwar irgendwie, wenn man Food-Blogger ist, aber morgens um 7h hat auch der ambitionierteste Blogger damit seine Probleme…

Kochen und backen begleiten uns schon seit über 40 Jahren. Und so können wir auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.
Auch, weil wir beide das Kochen und Backen von der Pieke auf bei unseren Müttern gelernt haben und es später in der Schule üblich war, dass man kochen lernte. Und zwar nicht nur hin und wieder, sondern ein paar Jahre lang.

Und da so eine Therapiesitzung hungrig macht, haben wir für euch einen sehr leckeren Pfirsich-Feta-Salat mitgebracht. Dieser Salat ist ganz schnell zubereitet und bei Hitze sehr erfrischend.

Lasst es euch schmecken!

Rezept
Pfirsich-Feta-Salat
Gesamtzeit
20min

Pfirsich-Feta-Salat mit frischem Ananas-Salbei

Zutaten: (für 4 Personen)

  • 4-8 reife Weinbergpfirsiche (die Menge ist abhängig von Größe und Hunger)
  • 400 g Feta
  • einige Blätter frischen Ananas-Salbei oder Minze
  • Balsamico-Creme
  • Saft und Schale einer halben Zitrone
  • gutes Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • weißer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Von den Pfirsichen die Haut entfernen.
    Wenn die Pfirsiche reif sind, sollte das kein Problem darstellen. Ansonsten die Pfirsiche ganz kurz in kochendes Wasser halten, dann lassen sie sich leichter schälen.
  2. In Scheiben schneiden.
  3. Anrichten auf einem großen Teller.
  4. Feta mit den Fingern in größere Stücke zerteilen und über den Pfirsichen verteilen.
  5. Zitronenschale darüber reiben.
  6. Balsomico-Creme, Olivenöl und Zitronensaft darüber geben und mit Fleur de Sel und weißem Pfeffer würzen.
  7. Ananas-Salbei-Blätter darauf verteilen.

Dazu schmeckt:
Frisches Fladenbrot und ein leichter Weißwein

Vielen lieben Dank für diesen erfrischenden Salat ihr zwei! Gerade bei hohen Temperaturen ist das eine gute Alternative zu deftigem Essen. 

Und, wünscht ihr euch eine weitere Sitzung bei den Kochpsychiatern? Dann besucht sie in ihrer Praxis 😉 

Bis bald
Elena

Dieser Beitrag nimmt an der Aktion „Übern Tellerrand“ teil:

Übern Tellerrand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.