Cynthia Barcomis Hamburger Brötchen – und ein kleines Giveaway

Einen schönen ersten Advent allerseits!
Heute geht es nach Amerika, in die Welt der Burger. Ich liebe Burger, mache aber selten selber welche zu Hause. Die wenigen Male, habe ich die Brötchen – ich gestehe das – immer fertig gekauft. Obwohl diese nie perfekt waren, traute ich mich nicht daran selbst welche zu backen. Brot und Brötchen sind für mich noch Neuland.

selbstgebackene Burger Brötchen

In einem meiner Lieblingsbücher habe ich aber ein Rezept für Hamburgerbrötchen – oder Burger Buns wie sie richtigerweise genannt werden – entdeckt und musste es unbedingt probieren. Das Rezept stammt schließlich aus dem Buch „Let’s Bake“ von Cynthia Barcomi, dass ich erst letztens hier auf meinem Blog rezensiert habe. Dort könnt ihr nachlesen, wie toll ich dieses Buch finde – und ich verrate eines schon vorneweg: Am Ende dieses Beitrages wird dieses Buch nochmal im Mittelpunkt stehen 😉  Bisher ist mir jedes Rezept von Cynthia Barcomi super gelungen, weshalb ich die Sache auch dieses Mal frohen Mutes angegangen bin:

Rezept
Burger Buns
Gesamtzeit
1h 15min

Burger Buns

Zutaten: (für etwa 12 kleine Brötchen)

  • 250ml Milch
  • 125ml Wasser
  • 60g Butter
  • 2 Eier
  • 650g Mehl
  • 7g Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 ½ TL Salz
  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Milch, Wasser und Butter in einem Topf so lange erwärmen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und ein Ei mit einer Gabel hineinschlagen.
  2. Mehl, Hefe, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen, die Buttermasse aus Schritt 1 hinzugeben und alles drei Minuten lang mit den Knethaken des Handrührgerätes kneten.
    Wichtig: Kein weiteres Mehl verwenden, auch wenn der Teig klebrig ist.
    Den Teig anschließend auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mehrere Minuten von Hand kneten, wobei dieser danach noch recht weich bleibt.
  3. Jeweils 80g schwere Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und leicht abflachen. Die Brötchen mit mit einem Geschirrtuch abdecken und für 40 Minuten ruhen lassen.
  4. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  5. Kurz vor dem Backen das Ei mit 1 TL Wasser verquirlen und mit einem Pinsel auf die Brötchen streichen.
  6. Mit Sesam bestreuen und für 10-12 Minuten goldgelb im Ofen backen.

Die ofenfrischen Buns haben wir nach kurzem Angrillen der angeschnittenen Seiten nach individuellem Geschmack belegt.

Einen Teil der Brötchen haben wir eingefroren. Diese sind mittlerweile auch schon verzehrt und haben trotz des Einfrierens toll geschmeckt!

Wie ihr sehen könnt wieder mal ein tolles und gelingsicheres Rezept von Cynthia. Ihr Buch „Let’s Bake“ ist voll davon. Ich bin begeistert und möchte einem von euch damit eine Freude bereiten: Unter allen Lesern die unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen verlose ich ein Exemplar dieses Buches.

Cover: Let's Bake

(An dieser Stelle möchte ich mich nochmals beim Mosaik Verlag bedanken)

Was müsst ihr tun, um an der Verlosung teilzunehmen?

  • Hinterlasst mir unter diesem Beitrag einen Kommentar und beantwortet dabei folgende Fragen: Welcher ist euer Lieblingsburger? Welche Zutaten sind für euch unverzichtbar?
  • Du solltest mindestens 18 Jahre alt sein, in Deutschland wohnen und eine gültige E-Mail-Adresse im hierfür vorgesehenen Feld angeben, unter der ich dich erreichen kann. Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt und von mir ausschließlich zum Zwecke der Gewinnbenachrichtigung genutzt.
  • Teilnehmen kannst du bis Freitag, den 06.12.2013, 23:59 Uhr.
  • Der Gewinner hat ab dem Zeitpunkt meiner Benachrichtigung 1 Woche Zeit sich bei mir per E-Mail zu melden. Sollte dies nicht der Fall sein, wird das Buch erneut verlost.
  • Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen.
  • Über Likes auf Facebook würde ich mich natürlich freuen, jedoch ist dies keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Nun drücke ich euch allen fest die Daumen und wünsche euch viel Glück!

Ganz liebe Grüße
Elena

Random.org hat entschieden: Herzlichen Glückwunsch Birgit!

Viel Spaß beim Lesen und Backen 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.