Silvester in… Deutschland – Dreierlei Kräuterbutter – ein Gastbeitrag von „Dila vs. Kitchen“

Herzlich Willkommen zu unserer kleinen Reise rund um die letzte Nacht des Jahres! Schön, dass ihr wieder da seid! Nachdem wir gestern erfahren haben, wie Silvester in Portugal gefeiert wird, bleiben wir heute in Deutschland. Jetzt mag sich der ein oder andere denken: „Wie wir in Deutschland feiern, ist doch eigentlich klar!“. Tja, für Leute wie mich, die zwar hier wohnen, aber nach den Traditionen ihres Landes feiern, sind viele Bräuche immer noch unbekannt. 

Aus diesem Grund habe ich die Monica eingeladen, die uns gleich näher erzählen wird, wie Silvester in Deutschland gefeiert wird und was auf keinen Fall fehlen darf: 

Wie feiert Europa eigentlich Silvester? Was sind die Unterschiede, was die Gemeinsamkeiten und welche Bräuche gibt es eigentlich in den unterschiedlichen Ländern? – Ich muss zugeben, bislang habe ich mir darüber nie so wirklich Gedanken gemacht. Bis mich Elena gefragt hat, ob ich nicht einen Gastpost zur Silvester-Gastpostreihe auf „heute gibt es…“ beisteuern mag.

Natürlich wollte ich – gar keine Frage! Bevor ich euch aber gleich etwas über Silvester in Deutschland erzählen darf, möchte ich mich ganz kurz noch selbst vorstellen: Ich bin Monica Albrecht, wohne quasi bei Elena ums Eck und blogge seit 2013 auf Dila vs. Kitchen übers Kochen, Backen & Selbermachen. Im Laufe der letzten 3 Jahre hat sich mein Blog von einer reinen Rezeptsammlung zu einer Website gemausert, deren Ziel es ist, Menschen den „Green Lifestyle“ in Bezug aufs Kochen näher zu bringen. Bei meinen Rezepten lege ich Wert auf Nachhaltigkeit, Saisonalität und regionale Produkte. Dieser Bereich wird im nächsten Jahr auch noch weiter ausgebaut. Falls ihr mal vorbeischauen mögt – nur zu.

So, nun komme ich aber zum eigentlichen Thema, weshalb ich heute hier bei Elena zu Gast bin: Silvester. Genauer gesagt, Silvester in Deutschland. Wie feiern wir Deutschen eigentlich? Was ist für uns typisch? Wie verbringen wir den Silvesterabend und was gibt’s bei uns so zu essen?

Wenn ich an die Silvesterabende denke, die ich bisher feiern durfte, dann fallen mir dieselben drei Dinge immer als allererstes ein: Raclette, Bleigießen und Dinner for One. Alle drei sind für mich der Inbegriff von Silvester schlechthin. Und genau deshalb möchte ich euch diese drei heute auch ein bisschen genauer vorstellen.

Raclette

Raclette ist meiner Meinung nach erste Wahl für ein gelungenes Silvester-Essen. Beim Raclette sitzt man gemütlich mit Freunden beisammen, ist über Stunden beschäftigt, jeder kann sich seine Pfännchen ganz nach dem eigenen Geschmack selbst zusammenstellen und der Gastgeber hat keinen Stress in der Küche. In Zeiten von Lebensmittelunverträglichkeiten und zig verschiedenen Ernährungsformen, muss man beim Raclette außerdem nicht wirklich Rücksicht auf besondere Vorlieben nehmen. Da kommt einfach jeder auf seine Kosten.

Unverzichtbare Zutaten für ein gelungenes Raclette sind für mich die Folgenden:

• Raclettekäse
• Verschiedene Wurstsorten (Salami, Bacon, Schinken)
• Gemüse (Mais, Erbsen, Möhren, Paprika, Zwiebel)
• Fleisch (zum Grillen auf der Platte – Am liebsten Schwein & Hähnchen)
• gekochte Kartoffeln
• Brot / Baguette
• verschiedene Buttervariaten

Ganz besonders lecker wird es übrigens, wenn man die Buttervarianten nicht fertig kauft, sondern selbst herstellt. Die Rezepte für meine liebsten Sorten, habe ich euch heute daher mal mitgebracht:

Rezept
Dreierlei Kräuterbutter
Gesamtzeit
15min

Kräuterbutter | Knoblauchbutter | Tomatenbutter

Zutaten: (für jeweils 1 Rolle á ca. 80 g)

  • 250g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-5 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Hand voll Basilikumblätter
  • 1 Hand voll Rosmarinstengel
  • Etwas gerebelten Oregano
  • Salz
  • Alufolie

Zubereitung:

  1. Die Butter zunächst bei Raumtemperatur weich werden lassen, dann in eine Schüssel geben und mit einer Gabel so lange zerdrücken, bis die Butter cremig geworden ist.
  2. Die Butter in 3 Portionen teilen.
  3. Für die Knoblauchbutter die beiden Knoblauchzehen pressen und zur Butter geben. Etwas Salz zugeben und alles gründlich miteinander vermischen.
  4. Für die Kräuterbutter den Basilikum und den Rosmarin fein hacken, gemeinsam mit etwas Salz zur Butter geben und ebenfalls gründlich vermischen.
  5. Für die Tomatenbutter 4-5 Stücke getrocknete Tomaten mit einem Messer sehr fein hacken und gemeinsam mit etwas Oregano zur Butter geben. Alles gründlich miteinander vermischen. Achtung: Hier kein Salz zugeben, da die Tomaten schon salzig sind.

Dreierlei Kräuterbutter Rezept Butter Raclette

Nachdem man sich beim Raclette den Bauch so richtig voll geschlagen hat, überbrücken wir Deutschen die Zeit bis Mitternacht gerne mit Bleigießen und dem Anschauen von Dinner for One.

Bleigießen

Bleigießen ist ein Orakelspiel, welches vorhersagen soll, was man im neuen Jahr alles zu erwarten hat. Man erhitzt kleine Bleifiguren über einer Flamme und schüttet das verflüssigte Blei anschließend in ein Glas mit kaltem Wasser. Die neu entstandene Form wird dann gedeutet. Meist sind auf den Verpackungen der Bleigieß-Sets entsprechende Deutungen angegeben, so dass das lustiger Raten losgehen kann.

Meine persönlichen Deutungs-Highlights sind diese hier:

  • Arztkoffer – Spannende Doktorspiele
  • Gurke – Durchhänger
  • Semmel – Wichtiger Termin wird vergessen

Dinner for One

Für all diejenigen, die Dinner for One tatsächlich noch nicht kennen: Dinner for One ist ein Sketch aus den 20er Jahren, welcher in Deutschland 1963 erstmals im NDR ausgestrahlt wurde. Das Original des ca. 18-minütigen Sketches ist in Schwarz-Weiss gedreht und auf Englisch. Bei Dinner for One geht es um den 90. Geburtstag von Miss Sophie, die – wie jedes Jahr – mit ihren vier engsten Freunden feiert. Leider sind diese Freunde aber alle schon längst verstorben und so muss Sophies Butler James nicht nur das Geburtstagsessen und die Getränke servieren, sondern jeden einzelnen Gast beim Anstoßen mit dem Geburtstagskind vertreten. Legendär James Frage nach dem Servieren eines jeden Ganges: „The same procedure as last year Miss Sophie?“ und die zugehörige Antwort von Miss Sopie „The same procedure as every year James“.

Ich weiss nicht genau, warum man in Deutschland zu Silvester so gerne Dinner for One anschaut, aber ein richtiges Silvester hat man in Deutschland definitiv erst dann, wenn man diesen Sketch bis Mitternacht mindestens 2-3 Mal gesehen hat. Gerne auch noch öfter. Wobei das Ganze mit steigendem Alkoholpegel natürlich auch immer lustiger wird.

Für alle, die dieses Jahr den üblichen Dinner for One Marathon nicht verpassen wollen (oder für die, die sich Dinner for One evtl. sogar zum allerersten Mal anschauen wollen) habe ich euch hier noch die kompletten Sendetermine von 12 Uhr bis kurz vor Mitternacht rausgesucht (nur das Original versteht sich – keine Mundart-Versionen):

12:00 Uhr rbb | 15:25 Uhr NDR | 17:40 Uhr NDR | 18:00 Uhr WDR | 18:07 Uhr rbb | 18:55 Uhr Das Erste / BR | 19:00 Uhr MDR | 19:10 Uhr hr | 19:25 Uhr SWR | 19:40 Uhr NDR | 23:20 Uhr ORF | 23:35 Uhr NDR

So, das war dann auch schon mein kleiner Ausflug ins deutsche Silvester. Den Punkt Feuerwerk habe ich übrigens ganz bewusst nicht mit aufgenommen, denn Feuerwerk ist ja eher so ein globales Ding. Außerdem bin ich der Meinung, dass Feuerwerk echt nicht sein muss. Es ist teuer, es macht einen Haufen Dreck und es verängstigt Kinder und Haustiere, Investiert das Geld lieber in gutes Essen und leckere Drinks – da habt ihr definitiv mehr von.

In diesem Sinne: Happy New Year ihr Lieben!

Vielen Dank Monica, für diesen sehr ausführlichen Einblick! Die verschiedenen Variationen der Kräuterbutter sind perfekt, da findet mit Sicherheit jeder etwas was ihm schmeckt! Bleigießen war bis vor 3 Jahren für mich ein völliges Mysterium, da es so etwas bei uns gar nicht gibt. Also habe ich einfach mal eine Packung gekauft und da mussten die anderen – ob sie wollten oder nicht – mitmachen 😉 

Gibt es bei euch kein Raclette an Silvester, sondern etwas anderes? Erzählt mir doch von euren Traditionen und Bräuchen, ich freue mich schon! 

Morgen geht es übrigens mit unserer „Silvester-Reise“ weiter, seid also gespannt, was das nächste Ziel sein wird!

Liebe Grüße
Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.